Raus aus der Krise,
rein in die Wohlfühl-Balance

Raus aus der Krise: Auf einer gezeichneten Waage wiegen Herz und Hirn gleich viel.

Mit diesen aktiven Übungen kommst du in deine Wohlfühl-Balance

Heute möchte ich dir nochmal eine Reihe von ganz wertvollen aktiven Übungen aus der Kinesiologie vorstellen. 

Das Wohlfühlgefühl leidet ja oft in diesen grauen Zeiten und da möchte ich dir einfach einen Weg zeigen, den du für dich ausprobieren kannst.

Ich finde es super easy und schnell umgesetzt. Das ist ja genau das, was ich meinen Klienten auch immer mit auf den Weg gebe – es muss nicht immer ewig dauern.

Es helfen oft kurze Sessions, also Einheiten, um wieder auf Touren zu kommen.

Ich bin die absolute Verfechterin von schnellen und hilfreichen Tools, die uns dabei unterstützen sie in den Alltag, der eh oft schon so stressig ist einzubauen. Kennen wir doch alle, wenn es zu lange dauert, werden wir es dauerhaft einfach nicht umsetzen.

Deswegen lets go!

Ich gebe dir hier eine kleine Anleitung an die Hand, die du dir immer wieder anhören kannst und gleich mitmachen kannst.

1. Übung zur Wohlfühl-Balance

Stell dich ganz locker mit beiden Beinen auf den festen Boden.
Jetzt berühre mit deinen beiden Händen die Stirnbeinhöcker und massiere diese Punkte. Sie liegen über der Augenmitte, zwischen den Augenbrauen und dem Haaransatz.
Schließe deine Augen. 
Stell dir jetzt vor dich zieht ein goldener Faden am Kopf in Richtung Decke.
Spüre, wie du dich aufrichtest und behalte diesen Moment in dieser Position.

Lockere dich kurz und atme einmal kurz ein und aus

2. Übung

Stell dich wieder mit beiden Beinen auf den festen Boden. 
Jetzt stelle den linken Fuß über den rechten Fuß, so dass sie gekreuzt sind.
Verbinde beide Hände über Kreuz, so dass sie etwas verdreht sind.
Dann gehe innen durch und bring die Arme zur Brust.
Schließe die Augen und atme tief ein und aus.
Jetzt denke an ein X und halte das kurz.
Danach wechsle die Seite also rechter Fuß über den linken Fuß. 
Sowie die Handflächen wechseln und wieder zur Brust führen.
Jetzt stellst du dir wieder ein X vor und bleibst auch kurz in dieser Position.

Lockere dich wieder kurz und nimm einen tiefen Atemzug!

3. Übung

Stelle dich wieder mit beiden Beinen auf den festen Boden.
Berühre mit einer Hand die Einbuchtung hinter dem Ohr also hinter dem Ohrläppchen, wo es weiter rein geht.
Diesen Punkt massierst du jetzt.
Lege jetzt deine andere Hand auf deinen Bauchnabel und lasse sie da ruhen.
Gib dir dafür ein wenig Zeit und dann wechsle die Seiten.
Führe die andere Hand hinters Ohr und massiere.
Lege die andere Hand auf den Bauchnabel und lasse sie dort ruhen.

Lockere dich und nimm einen tiefen Atemzug!

Du hast jetzt deine kinesiologische Wohlfühl-Balance hergestellt.

Vielleicht kannst du schon ein besseres Gefühl bemerken! Du kannst es auch gern beliebig oft wiederholen.

Probiere es aus und ich würde mich wahnsinnig freuen, wenn du ein Feedback auf Instagram, Facebook oder direkt unter dem Podcast hinterlässt.

In der Facebook-Gruppe (Link in den Shownotes) beantworte ich auch gerne Fragen und kann darauf eingehen.

Meinen  Podcast kannst du übrigens über Spotify, iTunes, YouTube oder Podigee anhören und abonnieren. Klicke einfach hier:

Schreibe einen Kommentar